top of page

D-Junioren bringen den Dreier über die Runden

Trotz einiger Absenzen konnten die Jung-Hakoahner beim Gastspiel in Adliswil mit der gewohnten Achse aufspielen. Eigentlich sollten von Anfang an keine Zweifel über die gemäss Tabellensituation bestehenden Stärkeverhältnisse aufkommen gelassen werden. Doch erstens kommt es anders, zweitens als geplant. So geriet der FC Hakoah durch zwei feine Einzelleistungen der Sihltaler zweimal in Rückstand. Nach dem 0:1 war es per Direktabnahme Ethan, der neu erwachte Goalgetter in der Verteidigung, nach dem 1:2 Noey, der das Geschehen ausgleichen konnten. Ab da zeigte sich Hakoah wacher und Noey wie Aimo erhöhten im Mitteldrittel noch auf 4:2, bevor Gili zweimal mit einem Pass in die Tiefe auf die Reise geschickt wurde und auf 6:2 erhöhen konnte; im zweiten Fall verenkte er den Ball nach einer optimalen Dreieckskombination mit Raphael perfekt mit dem Aussenrist im Netz. In der Folge verfielen die Hakoahner in, Zitat Coach Etan, «einen unerklärlichen Tiefschlaf», was Adliswil auszunutzen wusste, so dass die Partie tatsächlich nochmals spannend wurde. Glücklicherweise fiel der Anschlusstreffer zum 5:6 erst mit dem Schlusspfiff, so dass man den Sieg nach einer anfangs ansprechenden Leistung doch noch über die Ziellinie brachte.


0 Ansichten0 Kommentare

Comments


pfeil.gif
pfeil.gif
pfeil.gif
bottom of page